Wigman tönt

Copyright Christian Hostettler

Wigman tönt

Eine Intervention zum 100sten Geburtstag der Wigman-Schule

  • Freitag, 4. September 2020
  • Samstag, 5. September 2020
  • Sonntag, 6. September 2020
  • Villa Wigman für Tanz e.V., Bautzner Straße 107, 01099 Dresden

Komposition: Helmut Oehring

Dass der Körper sprechen kann, hat die kunstsinnige Mary Wigman bei ihren zahlreichen Besuchen von Ausstellungen zur Malerei und Plastik kennen gelernt. Sie hat gesehen, dass der Versuch eines Abbildes von Bewegung durch Energie und Schwung das Material und die Form zu sprengen vermag und dass vor allem der Tanz in seiner Konzentration auf die pure Bewegung und den ausschließlichen Körperausdruck hier Abhilfe schaffen kann. Anstatt mit einem Musikstück zu beginnen, fand sie ihren eigenen Arbeitsrhythmus und fügte später eine minimale musikalische Begleitung hinzu. 

Mit dem Gedanken von Mary Wigman, dass der Körper sprechen kann, ohne weiteren Hilfsmittel, sprechen wir mit der Stimme. Musik ohne Hilfe von Instrumenten, Requisiten und Bühnenbild. Allein die Stimme ist das Instrument, welche die Zuhörer und Zuschauer in verschiedene Welten tauchen lässt.

Mit der Komposition von Helmut Oehring »Die Stille stürzt« spielen wir mit den Tönen der Stille. Die Verdichtung eines hochartifiziellen Gesanges, ein Spiel mit der Stimme und präzise ausgeführten, gleichzeitig szenischen Strukturen bringen wir Wigman zum Tönen!

Kontakt

  • AuditivVokal Dresden
    Könneritzstraße 19
    01067 Dresden
  • +49 (0)351 40 760 493
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter

Hauptförderer

Wir danken herzlich unseren Förderern & Partnern, ohne die unsere künstlerische Arbeit nicht möglich wäre.