Katharina Salden

Katharina Salden

Woher kommst Du gerade?

 

Was ist Dein Lieblingston/geräusch?

Welcher Ort in Dresden spiegelt Dein AuditivVokal-Gefühl wieder?

 

Wenn man Musik als Nahrung betrachtet, welches Gericht wäre AV?

Eierkuchen mit Apfelmus und Spinatpizza. Vereint im Mixer. Auf den ersten Blick unappetitlich, aber eigentlich das Beste vom Besten vereint!

Was war Dein erstes Projekt bei AV?

Luigi Nonos „Das atmende Klarsein“. 6-faches pianissimo singen, ein Mikrofon unmittelbar vor dem Gesicht. Ein eher „konventionelleres“ Stück für auditive Verhältnisse. Wenn ich gewusst hätte.. 😉

Gibt es ein Bildungserlebnis, dass Du mit AV verbindest?

Hinter vielen Werken steckt eine bewegende Geschichte, mit welcher man unweigerlich konfrontiert wird. So drehten sich Werke um den Völkermord in Armenien, den Militärputsch in Chile. Modernere Werke, die die aktuelle Geschichte aufgreifen (können).

Was tust Du am liebsten vor und nach einer AV-Probe?

Vorher mache ich mich gern verrückt, wie ich das zu arbeitende Werk denn um Himmels Willen umsetzen und verstehen kann. Danach tun weniger verrückte Menschen gut um herunterzukommen und wieder in die normale Welt zu finden. Oder auch einfach ein Bier.

In welchem Zustand hinterlässt Dich zeitgenössische Musik?

Katharina

Improvisiere ein Stück ! (Video?) / Zeichne ein Bild! (Anhang)

 

Was würdest Du gern in Zukunft  mit AV umsetzen?

Ich finde die Vorstellung lustig, etwas mit Tieren zu machen.. Vielleicht mit kleinen Schweinchen?

Wie erklärst Du, was Du bei AV tust, deinen Eltern, Freunden…???

Auditiv ist ein Haufen kreativer und verrückter Menschen, die Musik machen und Grenzen austesten und erweitern.

Neue Musik in Dresden ist wie…!

Katharina2

Welchen Ton / Welches Geräusch möchtest Du unbedingt mal in einem AV-Konzert machen?

Ich möchte lachen wie ein kleines diabolisches Kind.

Wohin gehst Du jetzt?

Katharina3

 

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+